2015 10 – St. Jeannet

Prosit!
Jeannet(te), baguette, susette, raclette…et voilà…funktioniert doch DIE Mindjogging-Methode der Eidgenossen, um sich garantiert jeden Namen zu merken. Wer es doch noch nicht drauf hat, wende sich bitte an Ralph!

Eine Woche lang bei milden und annähernd sommerlichen Temperaturen ließen uns das Gestein und die sinnlichen Seiten der “Kot”-d’Azur in vollen Zügen genießen. Unsere Lokation in Saint Jeannet – eingebettet in die wunderbare Kletterkulisse des Mont Baou – erlaubte uns in wenigen Minuten Fußmarsch Kletterträume zu erreichen. Mobil und mit “SAC”+Pack sind ebenfalls traumhafte Gebiete wie die “La Turbie” ein Katzensprung entfernt.

Weich gebettet und in großartiger Gastgebermanier wurden wir im wunderbaren B&B “The frogs house” durch Benoit, Corinne und Raoul auch kulinarisch verwöhnt. Das Haus kann zudem über die milden Kletterwintermonate “unbewartet” gemietet werden. Mehr Informationen gibt es unter www.thefrogshouse.fr

Das war’s in Kürze oder wie es Ste zu sagen pflegte, es war einfach nur “geil”!


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.