2019 04 – Freeride u. Breithorn

Beim zweiten Anlauf mit Nils zum Breithorn standen alle Zeichen auf “perfekt”. Ferien, stabiler Hochdruck, LWS1 und eine frische Pulverdecke. Übernachtungs Tipp für Kurzentschlossene: das Parkhaus in Täsch ist bestens temperiert und die WCs top sauber, eine Duschkabine wäre allerdings noch ganz brauchbar 🙂 Zur Akklimatisation haben wir uns im Freeridegebiet um die Rote Nase ausgetobt. Beim Besuch in Kurt Lauber’s neuem Domizil “Ze Seewjinu” konnte man den guten Geist leider wieder nicht antreffen, er sei “auf Skitour irgendwo da oben”. Am Montag dann ging es auf’s Breithorn, Nils ist mir fast davon gerannt und überglücklich stehen wir endlich gemeinsam auf dem Westgipfel. Panorama vom Klein Matterhorn.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.